DR. AGNES MEZEI

Fachärztin für
Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Alle Kassen & Privat

Wir bieten Ihnen eine ruhige Atmosphäre und modernste Methoden.

Jetzt Termin vereinbaren

Ordinationszeiten

Di & Do
9:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr
Mi
13:00 - 19:00 Uhr

Fr

8:00 - 13:00 Uhr

wo sie uns finden

opernring 8 / stiege 2 / 9 
1010 wien
tel. 01 / 504 65 31

ordination@zaehnezeigen.at

UNSERE PHILOSOPHIE

teilen sie meine freude an schönen und gesunden zähnen

Mein Interesse ist die Gesunderhaltung Ihrer Zähne. Daher sind die Vorbeugung aller Schäden und die frühzeitige Erkennung wichtig! Gerne nehmen wir uns Zeit, Sie zu schulen, wie Sie Ihre  Zähne gesund erhalten.

Für mich ist der schönste Zahn, der, der keinen Zahnarzt braucht! Daher ist Vorbeugung mein größtes Anliegen.  

Die Auswahl, wie hochwertig Sie Ihre Zähne versorgt haben wollen, können wir nur gemeinsam treffen. 

leistungen

Unser umfassendes Leistungsspektrum

Prophylaxe

Als Prophylaxe bezeichnet man die Gesamtheit vorbeugender Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten der Zähne und des Zahnhalteapparats verhindern sollen. Die vier Säulen der Prophylaxe sind gesunde Ernährung, Mundhygiene, Fluoridanwendung und der regelmäßige Zahnarztbesuch. 
Mit der DIAGNOCAM bieten wir eine spezielle auf frühzeitigen Kariesstopp ausgerichtete Diagnostik an. Sie eignet sich besonders für Kinder und junge Patienten, oder Patienten, die ein sehr gesundes Gebiss haben. Auch für Schwangere ist damit eine röntgenstrahlenfreie Kariesdiagnose möglich. Mittels Zahndurchleuchtung können wir beginnende Karies so früh erkennen, dass  ihr Fortschreiten ohne Bohren mittels spezieller Behandlung gestoppt werden kann. 

Die Professionelle Zahnreinigung
Ziel ist es sämtliche harten und weichen Beläge von den Zähnen zu entfernen und die Zähne zu polieren, so dass Bakterien möglichst schwierig an den Zahnoberflächen anhaften können.

Hygienestatus / -Unterweisung
Beim Hygienestatus werden die Beläge (=Plaque) des Zahnes angefärbt. So können Schwachstellen der Zahnreinigung vom Patienten und Behandler leicht erkannt und beseitigt werden. Durch Unterweisung durch den Behandler wird dem Patienten eine bessere Reinigung und damit Verbesserung des Hygienestatus ermöglicht.

Kariesrisiko / Bakterienstatus
Durch Erfassung des Kariesrisikos / Bakterienstatus kann die Menge der im Mund befindlichen Bakterien, die Karies verursachen, festgestellt werden, und somit das Kariesrisiko abgeschätzt werden.

Lokale Fluoridierung
Eine mit Fluoriden angereicherte Flüssigkeit, ein Lack oder ein Gel wird mit einem Pinsel auf den Zahn aufgetragen. Durch die Fluoridierung wird eine schnellere Remineralisation des Zahnes erreicht, auch kann Initialkaries so beseitigt werden.

Die Fissurenversiegelung
Durch die Versiegelung von tiefen, zerklüfteten Fissuren wird das Kariesrisiko des Gebisses gesenkt, sowie die Reinigungsmöglichkeit der Zähne verbessert. Fissurenversiegelungen sollten ggf. schon beim Durchtritt der ersten bleibenden Zähne bei Kindern ab dem 6. Lebensjahr durchgeführt werden. Die erweiterte Fissurenversiegelung kann auch noch bei schon sichtbarer Fissurenkaries an den Kauflächen durchgeführt werden.

Zahnerhalt

Kariologie und Füllungstherapie
Die Kariologie ist die Lehre von den Ursachen, der Entstehung und den Folgen der Karies. Dabei werden alle Faktoren, die Demineralisationsvorgänge auslösen, berücksichtigt, zum Beispiel der Einfluss von Nahrungsmitteln. Bei der Behandlung der Karies durch eine Füllungstherapie gilt es, die durch Kariesbakterien infizierte und zerstörte Zahnhartsubstanz zu entfernen und den Zahn mit einem Füllungsmaterial zu rekonstruieren. Der Vorteil von Composite (= Kunststoffkeramik) Füllungen ist, dass man sehr klein arbeiten kann, d.h. minimalinvasiv und zahnsubstanzschonend, auch Reparaturen sind gut möglich. Sie sind wesentlich günstiger als technische Arbeiten. Der Nachteil ist, dass sie meistens  nicht solange dicht bleiben, wie technische Arbeiten.  Technische Arbeiten sind Inlays, Onlays und Kronen  aus Keramik, Zirkonoxid oder Gold, die vom Zahntechniker auf eigens hergestellten Modellen außerhalb des Mundes individuell und meistens computerunterstützt, hochpräzise gefertigt werden. Diese sogenannte Edelsanierung ist eine sehr lange haltbare Versorgung und sie ist ab einer gewissen Größe von Defekten die beste und am längsten haltbare Versorgung von Zähnen.

Endodontie 
Endodontologie ist die Lehre vom Zahnmark (Pulpa), dessen Erkrankungen, deren Diagnostik und Therapien; Endodontie ist die praktische Anwendung dieser Lehre. Sie wird auch als Wurzelkanalbehandlung bezeichnet. 
Gerne überweisen wir in angebrachten  Fällen auch an einen spezialisierten Kollegen, der Endodontie auf höchstem Niveau unter  dem Mikroskop praktiziert.

Parodontologie

Die Parodontologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparats. Man unterscheidet hier die Behandlung von Gingivitis und Parodontitis als Erkrankungen des Zahnfleisches.

Gingivitis und Parodontitis:
Diese beiden Erkrankungen stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang: am Rande eines jeden Zahnes befindet sich der sogenannte Sulkus, nämlich der Rand des Zahnfleischs, welches an den Zahn angrenzt. Durch mangelnde Mundhygiene und/oder übermäßigen Zahnstein oder Beläge kann sich dieser entzünden. Man spricht dann von einer Gingivitis, der Zahnfleischentzündung. Meist wird dies vom Patienten durch Zahnfleischbluten bemerkt,  welches, wie die Gingivitis nach angemessener Zahnreinigung und antibakterieller Mundspülung meist wieder verschwindet. Man geht davon aus, dass 80% der Österreicher unter Gingivitis leiden. Eine Gingivitis, die rechtzeitig erkannt und behandelt wird, heilt ohne weitere Schäden aus. Der Patient sollte bei uns gelernt haben, wie er durch richtiges Putzen und regelmäßige professionelle Reinigung sein Gebiss so pflegt, dass es gar nie zu einer Parodontitis kommen kann.

Wird die Gingivitis jedoch nicht beseitigt, geht die Entzündung am Sulcus zwischen Zahn und Zahnfleisch in die Tiefe und befällt an der Grenze zur Zahnwurzel den Zahnhalteapparat. Es bildet sich eine Tasche, in der sich die Bakterien schnell vermehren können, da sie dort vor der Zahnbürste und weiteren Reinigungsmaßnahmen geschützt sind. Durch die Bakterien und ihre Abfallprodukte wird der Knochen und der Zahnhalteapparat, der den Zahn am Knochen „festhält“ geschädigt und Zahnfleisch und Knochen werden abgebaut und ziehen sich zurück. Jetzt spricht man von der sogenannten Parodontitis, im Volksmund als „Parodontose“ bezeichnet.

Parodontitis muss behandelt werden. Sie führt nicht nur zu einer Lockerung der betroffenen Zähne, ist begleitet von unangenehmem Mundgeruch sondern ist auch eine allgemeine Belastung für den gesamten Organismus. 
Je früher, umso besser sind die Heilungschancen.
Wir sind auf Parodontalbehandlungen spezialisiert und fortgebildet und wenden neueste Techniken an, damit Ihr Zahnhalteapparat wieder gesundet und die Parodontitis beseitigt wird. Wir bieten verschiedene Behandlungspakete an, die alle darauf abzielen, diese Erkrankung in den Griff zu bekommen.

Ästhetische Zahnheilkunde

An erster Stelle steht der gesunde Zahn.  

ZAHNAUFHELLUNG ("BLEACHING")
Manchmal sind Verbesserungen durch Zahnaufhellung angebracht, weil die Farbe nicht gefällt. Beim Bleaching handelt es sich um eine nichtinvasive Möglichkeit, die Zähne um einige Farbnuancen aufzuhellen. Die Zähne werden einem speziellen Gel ausgesetzt, das Carbamoidperoxid enthält, welches in die Zahnoberfläche eindringen kann und dort Farbstoffe im Zahn abbaut und somit die Zähne aufhellt. Diese Behandlung ist sehr schonend für Ihre Zähne und wird durch eine Fluoridbehandlung ergänzt, so dass die durch das Bleaching entstehende Demineralisation ausgeglichen wird.  Wir fertigen nach einem Abdruck weiche Schienen für Sie an, je nach Konzentrationsstärke des ausgesuchten Bleichgels wird eine Tragezeit von 2h bis zu 8h  empfohlen. Je nach Ausgangsfarbe dauert die Aufhellung, die zuhause durchgeführt wird, home bleaching,  mehrere Tage bis zu 3 Wochen. Die Zähne können in dieser Zeit auf Kälte und Säuren (Orangensaft z. B.) vorübergehend empfindlicher sein.  Die Schienen sind  sehr haltbar- ein Nachbleichen nach einigen Monaten oder Jahren ist gut möglich. Das „ in-office“ Bleaching wird am Behandlungsstuhl durchgeführt. Die kürzere Einwirkzeit muss durch ein aggressiveres höherprozentiges Bleichgel kompensiert werden. Anwendungsvideo und weitere Informationen unter www.opalescence.com/de

Zahnspangen
Sind nötig weil Zähne schief stehen oder nicht richtig zusammenschließen. Wir unterscheiden abnehmbare für Kinder und clear aligner (durchsichtige Schienen) für Erwachsene. Bei größeren Umstellungen kann eine festsitzende Zahnspange mit geklebten Brackets oder auch die Behandlung mit speziellen durchsichtigen Schienen eine gute Lösung sein.

Auch Veneers und Kronen
können zur Verbesserungen der Ästhetik beitragen.

Chirurgie

Chirurgische Leistungen wie
– operative Zahnentfernungen 
– Weisheitszahnentfernungen
– Wurzelspitzenresektionen
– Kieferhöhlendeckungen
– Rezessionsdeckungen
– Implantate
– Parodontalchirurgie

Zahnersatz

Ist ein Zahn so sehr geschädigt, dass Zahnerhaltungsmaßnahmen nicht mehr ausreichen, ist Zahnersatz nötig. Man unterscheidet hierbei den festsitzenden Zahnersatz wie z.B. Kronen oder Brücken vom herausnehmbaren Zahnersatz wie zum Beispiel Teilprothesen oder totalen Prothesen. Auch kombinierter Zahnersatz ist möglich- fixer Teil in Kombination mit herausnehmbarem Teilersatz.

Festsitzender Zahnersatz
Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen oder Implantaten befestigt und kommt daher dem natürlichen Gebiss am nächsten.  Es ist dabei auch möglich mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Veneers, Teilkronen, Kronen, Brücken und Implantate. Diese können in unseren zahntechnischen Laboren aus Vollkeramik hergestellt werden, oder aus einem Nichtedelmetall- oder Goldgerüst mit Keramik- oder Kunststoffverblendung bestehen.

Herausnehmbarer Zahnersatz
Hierbei werden viele verschiedene Ausführungsarten unterschieden. Angefangen von einer einfachen, aus Kunststoff hergestellten Sofortprothese zum Ersatz eines oder mehrerer Zähne über Totalprothesen, die die Zähne eines ganzen Ober- oder Unterkiefers ersetzen, bis hin zu implantatgetragenen, herausnehmbaren Arbeiten.

Kombiniert getragener Zahnersatz
Der festsitzende Teil eines kombiniert getragenen Zahnersatzes besteht aus Kronen, Brücken, Teleskopen und/oder Konuskronen, Stegen oder Geschieben, die an Zähnen oder Implantaten fix befestigt sind. An diesen festsitzenden Konstruktionen werden die herausnehmbaren Anteile befestigt, welche die fehlenden Zähne ersetzen. Kombiniert getragener Zahnersatz hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber totalen Prothesen oder Teilprothesen, da diese einen wesentlich besseren Halt aufgrund der passgenauen Befestigung an den festsitzenden Zahnersatzteilen haben. Auch sind diese Arbeiten in der Regel gut erweiterbar.

Impressionen

Unsere modern ausgestattete Praxis

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ordinationszeiten

Di & Do
9:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr
Mi
13:00 - 19:00 Uhr

Fr

8:00 - 13:00 Uhr

wo sie uns finden

opernring 8 / stiege 2 / 9 
1010 wien
tel. 01 / 504 65 31

ordination@zaehnezeigen.at